Häufig gestellte Fragen zur ASTM D6866 Prüfung von Biokraftstoffen

ASTM D6866 ist ein Standard, der speziell für die Messung des biobasierten Anteils entwickelt wurde. Das US-Landwirtschaftsministerium gab die Entwicklung dieser Methode in Auftrag, weil man ein präzises und zuverlässiges Werkzeug benötigte, um den Bioanteil im Rahmen des BioPreferred Programms überprüfen zu können. Viele biobasierte Hersteller verwenden die ASTM D6866 Methode auch, um ihre verwendeten Ausgangsmaterialien verifizieren zu können, die oft von Biokraftstoffen stammen. Keine andere Methode weist eine derartige Genauigkeit und Präzision bei der Bestimmung des Biokohlenstoff-Anteils auf.

Ja, ASTM D6866 kann dazu verwendet werden um den biobasierten Anteil in Biokraftstoffen zu bestimmen. Die Behörden akzeptieren ASTM D6866 Ergebnisse. Einige Vorschriften empfehlen oder fordern sogar die Verwendung von ASTM D6866.

Nicht alle Radiokohlenstoff-Datierungslabore verfügen über die nötige technische Expertise oder das Personal, um kurze Bearbeitungszeiten garantieren zu können. Kommerzielle Radiokohlenstoff-Datierungslabore, die über eine ISO/IEC 17025:2005 Akkreditierung verfügen werden von dem US-Landwirtschaftsministerium und anderen Organisationen empfohlen.

Für flüssige Kraftstoffe benötigen wir 100-200 Mikroliter einer brennbaren Flüssigkeit (maximal 3ml). Für CO2 Emissionen benötigen wir 1 Liter, sofern das Gas nicht verdünnt ist. Senden Sie 5 Liter für verdünnte CO2 Proben.

Flüssige Proben sollten in fest verschlossene Fläschchen gegeben werden, die noch extra eingepackt werden sollten, um sie vor Schäden auf dem Transportweg zu bewahren. Sie können Fläschchen mit Schnappdeckel verwenden, wie sie unten gezeigt werden oder Fläschchen verwenden, die Sie hier finden können.

Beta Analytic recommended sample containers for liquids

Wir verfügen über ein Büro in London, Großbritannien. Allerdings müssen Gefahrenstoffe direkt an unser Labor mit Rücksicht auf die “Dangerous Goods in Excepted Quantities” Richtlinien in die USA gesendet werden, da unser Büro nicht über die nötige Ausstattung im Umgang mit Biokraftstoffen verfügt. Bitte senden Sie Ihre Proben an folgende Adresse:

Beta Analytic Inc.
4985 SW 74th Court
Miami, Florida 33155
USA

Proben müssen direkt an unser Labor in die USA gesendet werden, da die anderen BETA Niederlassungen nicht über die nötige Ausstattung im Umgang mit Biokraftstoffen verfügen. Bitte senden Sie Ihre Proben mit Rücksicht auf die Vorgaben für “Dangerous Goods in Excepted Quantities” and folgende Adresse:

Beta Analytic Inc.
4985 SW 74th Court
Miami, Florida 33155
USA